Talon – Drachenzeit

Werbung (Selbst gekauft)

Klappentext:

>> In diesem Irrgarten verbergen sich ein Dutzend Sant-Georgs-Ritter<<, sagte meine Ausbilderin. >> Alle auf der Jagd nach dir. Alle mit einem Ziel: dich zu töten.<<
Unter der heißen kalifornischen Sonne verbringt die 16-jährige Ember den Sommer ihres Lebens: surfen, flirten, Sonnenuntergänge am Lagerfeuer.
Was keiner sieht: Die hübsche Ember ist kein normales Mädchen, sie ist ein Drache in Menschengestalt. Ember fühlt sich sofort zu ihm hingezogen – und weiß instinktiv, dass er ihr gefährlich werden kann. Doch noch ahnt sie nicht, wie gefährlich……
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Das Cover zeigt ein wunderschön gestaltetes Drachenauge. Es leuchtet in Grüntönen und zeigt auch einen Teil von Stirn, Nase und Wange.
Das Buch ist aus verschiedenen Sichten geschrieben, die Sichten wechseln genau richtig. Die Kapitel sind so zwischen 10-15 Seiten, wenn es gerade spannend wird/ist dann sind sie auch mal etwas länger. Die Geschichte ist sehr spannend, fließend und in einem einfach Schreibstil geschrieben.
Das Ende hat einen kleinen Kliffhänger, die letzten Sätze scheinen so als wäre die Geschichte zu ende. Doch die Neugier bleibt, wie geht es mit Ember weiter? und wo möchte sie hin?, das sind Fragen die aufkommen.
Mit dem Ende des ersten Bandes habe ich kein Stück gerechnet. deswegen freue ich mich das die Geschichte weiter geht und ich mir nicht selber die Zukunft von Ember ausmalen muss, jedenfalls noch nicht.
Ich gebe dieser Geschichte 5 von 5 Sternen ich war total gefesselt und bin begeistert was für eine tolle Welt Julie Kagawa erschaffen hat. Ich hoffe die Reihe geht so spannend weiter. Aufjedenfall ist das Buch empfehlenswert.

© Cover: Heyne fliegt Verlag © Kronen: von Pixabay/PhotoScape

Hier kannst du den Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.