Phönix Akademie-Sammelband 1

Rezensionsexemplar / Werbung: Danke an I. Reen Bow

Klappentext:

Romantasy vom Feuer und Tod

Von Wolken getragen und durch einen Drachenclan beschützt, gleitet die Phönixakademie um die Welt und lehrt ihre Schüler die Magie von Asche und Wiedergeburt. Um einen begehrten Schulplatz zu ergattern, brauchen die Anwärter magisches oder blaues Blut. Als die 17 jährige Robin jedoch die fliegende Schule betritt, wissen alle, dass für sie eindeutig andere Regeln gelten. Sie ist ein schwarzer Phönix und trägt den Tod in sich. Auf die Meisten wirkt das Mädchen dadurch beängstigend, doch ausgerechnet der sonst so gleichgültige Lion fühlt sich von der Fremden angezogen.


Phönixakademie – Sammelband 1

//Folgen im Buch
Funke 1: Der schwarze Phönix
Funke 2: Funkenspiegel
Funke 3: Die Schatten der Feinde
Funke 4: Der gefallene Phönix
Funke 5: Untergrundmagie

(Quelle: Amazon)


Meine Meinung:

Ein spannender Auftakt der Phönixakademie, Sammelband 1 macht definitiv Lust auf mehr. Welche Geheimnisse stecken in der Akademie? Was gibt es für Phönixe, sind alle gleich? I. Reen Bow erschafft eine wundersame, spannende und abenteuerliche Akademie.  Eine Schule von der man so noch nicht gehört hat. Himmelstädtler und Bodenstädtler auf einer Akademie?

Wer ist diese Robin und was findet Lion so toll an ihr? I. Reen Bow steckt in jeden Charakter so viel Liebe. Jeder Charakter bekommt einen kompletten Lebenslauf, den die Leser nach und nach erfahren. Das gefällt mir bei ihrer Schreibweise sehr gut, da man so die Charaktere direkt vor sich sieht. So versteht man auch nach und nach Warum die Person so reagiert. Echt beeindruckent.

Ich bin ja der totale Lion Fan ♥ und hoffe das er in den nächsten Teilen auch seinen Platz findet, da zum Ende hin er immer weniger erwähnt wurde. Annie finde ich klasse, schön zu sehen wie sie sich durch Ereignisse verändert. Sie zeigt auch das man alles erreichen kann wenn man es nur vom ganzen Herzen möchte. Robin als schwarzer Phönix gefällt mir sehr gut, ich liebe sie, ihre Gesichte ist Herzergreifend und traurig. Und die liebe Berry liegt mir noch am Herzen, ich habe mich in ihr wieder gefunden. In vielen Dingen sind wir uns ähnlich, immer den falschen Jungen im Kopf und sich selbst Opfern, für Personen die es am Ende nicht mal schätzen.

Danke I. Reen Bow für diesen mega Start in die Phönixakademie und für die wudervollen Charaktere. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Teile und ich lege euch die Phönixakademie sehr ans Herz.


© Cover: I. Reen Bow © Kronen: von Pixabay/PhotoScape

Hier kannst du den Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.