Das Herz des Verräters – Die Chroniken der Verbliebenen

Werbung (Selbst gekauft)

Klappentext:

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen …

(Quelle: Amazon)


Meine Meinung:

Die Geschichte um Lia geht weiter. Wie viel kann man ertragen, um das zu bekommen was man möchte? Lia die starke Prinzessin kämpft um ihr Leben. Als Gefangene in Venda würd sie gedemütigt und der Komizar hat gefallen daran. Rafe ist genauso gefangen und kann seiner Prinzessin nicht beistehen.

Doch ich muss sagen wie viele Gesichter kann ein Mensch haben? Kaden ist ein Macho, ein Soldat, ein verliebter Mann, gefühlvoll, gefühlskalt und ein Diener des Komizars. Wer ist der echte Kaden?

Ich finde es schwierig Worte zu finden, weil ich einfach beeindruckt bin von der Geschichte. Die Wendungen sind für mich immer noch nicht vorhersehbar. Die Charaktere haben viele Gesichter und all das nur um zu überleben.

Das Ende ist ein fieser Cliffhänger und ich bin froh das ich gleich weiterlesen kann. Mir blieb die Luft weg bei dem Ende und ich konnte es kaum fassen.

Bei Band eins hat mir die Gabe der ersten Tochter gefehlt, in Teil zwei war sie mehr als deutlich zu spüren. Venda als Handlungsort hat mir gut gefallen . Ich musste etwas an The Game of Throns denken beim Lesen. Die Stadt ist total Verwinkelt und Geheimnisvoll das gefällt mir sehr gut. das Volk scheint auch irgendetwas zu verheimlichen.

Ich fand in Band 1 die Story schon sehr unvorhersehbar, aber in Band 2 reist dieses Gefühl nicht ab, es geht genauso spannend weiter. Die Charaktere sind echt super. Mary E. Pearson beschreibt jedes Detail bei den Personen und in der Welt wo sie sich bewegen, es ist einfach wundervoll. Für mich ist es wie ein Film der im Kopf abspielt. Ich war gefesselt von der ersten bis letzten Seite.


© Cover: One Verlag © Kronen: von Pixabay/PhotoScape

Hier kannst du den Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.