Ganz schön Clever

Werbung (Selbst gekauft)

Beschreibung:

Ganz schön Clever wollen hier die Würfel gewählt werden. Denn geschickt eingesetzt können diese zu trickreichen Kettenzügen führen. Der gewählte Würfel muss immer im farblich passenden Bereich eingetragen werden und sorgt dann für entsprechende Siegpunkte. Doch sollten die Spieler nicht außer Acht lassen, welche Würfel sie ungenützt liegen lassen. Denn jeder Würfel, der eine kleinere Augenzahl aufweist als der ausgewählte, muss den Mitspielern auf dem Silbertablett serviert werden…

Alle Spieler sind in “NOCH MAL!” – Manier immer am Spielgeschähen beteiligt. Das sorgt für Hochspannung bis zum Schluss!

(Quelle: unter Seite der Verpackung)


Spielmaterial:

1 Block

6 Würfel

4 Filzstifte

 

 

 


Meine Meinung:

Ganz schön Clever ist ein Spiel wo man mit geschicktem würfeln, viele Punkte bekommen kann.  Die Anleitung sollte man vorher aufjedenfall gründlich lesen. Zu zweit haben wir 5 Runden gespielt. In der ersten Runde mussten wir noch einiges nach lesen, wie z.B.: Was bedeutet das schwarze X und die schwarze 6; und wie wird +1 eingesetzt. Von den Punkten her wurden wir immer besser. Ich hatte: 142, 173, 145, 192 Punkte.

Es hat uns sehr viel spaß gemacht und die Stunden vergingen wie im Flug, Plötzlich war es 22Uhr.

Mit Geduld und gutem Überlegen kann man viele Punkte sammeln. Ich habe den Eindruck das die Taktik wichtig ist und etwas glück um viele Punkte zu sichern.


© Spielmaterial: Schmidt Spiele

© Kronen: von Pixabay/PhotoScape

Hier kannst du den Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.